Mittwoch, 6. Dezember 2017

[LIFUB] Tannengrün mit Kiko

kiko nail lacquer 535 metallic british green


Huhu!

Na, seid ihr schon im Weihnachtsstress? Mein Stress findet dieses Jahr schon ganz ohne Weihnachten statt. Da wollen noch tausend Dinge für die Uni erledigt werden und dann macht einem die Technik gerne mal einen Strich durch die Rechung.

So wie beim Bilder bearbeiten. Jahrelang habe ich meine Fotos für den Blog online bearbeitet, mit picmonkey. Es musste kein Programm heruntergeladen werden, ich hatte einen Premium-Account, ich konnte von jedem PC auf diesen Account zugreifen. Der Premium-Account hat mich im September fast siebzig Euro gekostet. Aber das war es mir wert, denn ich konnte dadurch alle gesperrten Schriften und Effekte der Seite nutzen. Schon ziemlich cool. 

Seit einigen Wochen funktionierte picmonkey dann nicht mehr. Es kam immer eine Fehlermeldung, dass Flash blockiert sei. Ich habe natürlich alles kontrolliert: habe ich in jedem Browser Flash aktiviert? Habe ich von allem die neueste Version? (Ja und ja.) Der Support der Seite gab mir nur völlig nutzlose Hinweise wie, noch einmal die Einstellungen zu Flash zu überprüfen. (Ach nee... als ob ich das noch nie probiert hätte.) Nach ein bisschen Recherche habe ich heute endlich heraus gefunden, woran es liegt: seit einigen Wochen blockieren alle meine verwendeten Browser Flash, um die Webseiten-Inhaber zu zwingen, auf HTML5 umzusteigen!  (Und ja, das ging bis jetzt wirklich an mir vorbei. Kopf auf Tisch hau und so.)

Ich habe meinen Premium-Account jetzt gekündigt und mir eine Alternative zu picmonkey gesucht, die ohne Flash funktioniert. Ein erster Test mit Fotor war ein Lichtblick für mich. Was mich aber wirklich an der Sache nervt, ist, dass weder der Support von picmonkey noch der technische Support bei uns in der Uni(!) wusste, woran es lag. Den Menschen in der Uni möchte ich nichts unterstellen, aber bei den Affen von picmonkey habe ich den Verdacht, dass die das sehr wohl mitbekommen haben. Bei tausenden von Nutzern kann ich ja nicht der erste sein, bei dem der Browser Flash blockiert...


kiko nail lacquer 535 metallic british green nah


So, jetzt aber genug gemeckert! ;) Diese Woche ist Tannengrün an der Reihe bei Lenas Blogparade Lacke in Farbe... und bunt! und ich habe mich für einen weiteren alten Kiko-Lack entschieden. Ich glaube, dass die komplette nail lacquer-Linie (die normalen Lacke in den rechteckigen Fläschchen) mittlerweile aus dem Sortiment von Kiko verschwunden ist. In einem Kiko-Outlet in Roppenheim im Elsass hab ich letzten Sommer fast alle Lacke aus dieser Reihe noch gesehen, aber sie waren stark reduziert und es war eben ein Outlet. 

535 Metallic British Green habe ich gekauft, als die Farbe gerade neu rauskam. Das dürfte auch 2014 gewesen sein, wie bei 217 Antique Pink. Manchmal verhalte ich mich echt gestört, denn ich liebe dunkles schimmerndes Grün, aber ich habe den Lack jetzt erst zum ersten Mal lackiert... zumindest zum ersten Mal richtig, denn 2014 hab ich mal einen Vergleich mit grünen schimmernden Lacken gepostet, in dem dieser Lack vorkam.

Auf meinen Bildern seht ihr zwei solide Schichten, die zufriedenstellend schnell trockneten. Ich glaube, eine dunkle Base erkannt zu haben, in der der ganze Schimmer rum schwimmt. Ein bisschen streifig wird er, sieht man aber nur, wenn wirklich ganz genau hingeschaut wird. Auch die Oberfläche war glatt. Ihr kennt mich mittlerweile (denke ich :D): da musste trotzdem noch ein Überlack drüber. Bei mir muss eine Maniküre im Moment wirklich bis zu einer Woche halten, deswegen sind Unter- und Überlack Pflicht.

Bei Zu maluje habe ich schöne Bilder von diesem Lack entdeckt. :) Habt ihr ihn auch schon vorgestellt? Dann postet mir doch eure Links. :)


kiko nail lacquer 535 metallic british green makro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...